Seite 2 von 5

Insulin im Handgepäck

Meine Horrorvorstellung schlechthin vor und während der Start der Weltreise: am Flughafen mein Insulin abgeben zu müssen, weil es ein Sicherheit- oder Zollbeamter zu genau mit den jeweiligen Handgepäcksbestimmungen nimmt. Man findet je nach Reiseland unterschiedliche Angaben zu Medikamenten im Handgepäck. Mal heißt es, Medikamente dürfen im Handgepäck mitgeführt werden, mal nur die für den Flug benötigte Menge, mal müssen flüssige Medikamente in den bekannten transparenten Beutel. Aber was denn nun?
Weiterlesen

Angst vor dem Tauchen überwinden

Vor unserer Weltreise stand für David fest: Er macht einen Tauchkurs. Dies stand für ihn ebenso auf seiner Wunschliste, wie für mich die Felsenstadt Petra und Macchu Picchu. Ich war mir da gelinde gesagt nicht so sicher. Oder eher: ich hatte panische Angst davor. In der Vergangenheit wollte ich nicht mal schnorcheln und erst recht nicht im offenen Meer schwimmen. Dies stellte mich vor die Frage: kann ich die Angst vor dem Tauchen überwinden beziehungsweise es versuchen, oder sollte ich in Zukunft auf dem Sonnendeck auf David warten, während dieser ohne mich die Unterwasserwelt erkundet?
Weiterlesen

Grenzübergang von Thailand nach Malaysia

Nachdem das Wetter auf Koh Phangan nicht gerade der Hit war, beschlossen wir, spontan weiter zu ziehen. Eigentlich wollten wir noch ein paar Tage im Golf von Thailand verbringen. Aber bei Sonnenschein, am Strand liegend und nicht bei Regen im Bungalow sitzend. Aber wohin? Bisher hatten wir noch nichts geplant. Aber ein Blick auf die Landkarte brachte uns die Antwort.
Weiterlesen

Ein Tag am Toten Meer


Bei einer Reise durch Jordanien darf eines nicht fehlen (mal abgesehen vom Besuch der Felsenstadt Petra): ein Bad im Toten Meer! Wir waren ganz gespannt, ob man wirklich schwerelos im Wasser liegt und dabei gemütlich Zeitung lesen kann, wie man es von Bildern her kennt. Und dies können wir schonmal vorweg nehmen: es funktioniert und macht noch viel mehr Spaß als gedacht! Im folgenden berichten wir von unserem Tag am Toten Meer!
Weiterlesen

Im Krankenhaus in Myanmar


Ein Krankenhausbesuch im Ausland- darauf hat wohl niemand Lust, für viele ist es das Horrorszenario schlechthin auf einer Reise. Aber manchmal kommt man nicht drumherum und muss in den sauren Apfel beißen. Für uns war dies nun der Fall: wir bzw. David musste in Myanmar ins Krankenhaus. Wenn auch ein wunderbares Land- für einen Besuch im Krankenhaus hätten wir uns aber ein bzw. mehrere andere Länder ausgesucht, die wir dafür bevorzugt hätten. Aber das kann man sich leider meistens nicht aussuchen…
Weiterlesen

Zugfahrt von Mandalay nach Hsipaw


Einmal Zugfahren in Myanmar- fast schon ein Pflichtprogramm. Eine Zugfahrt ist bei unseren Reisen meistens dabei. In Myanmar haben wir uns die Zugfahrt von Mandalay nach Hsipaw vorgenommen- 12 Stunden Zugfahrt, 205 Kilometer und ein schwindelerregendes Viadukt als Highlight. Da sind wir natürlich dabei!
Weiterlesen

Kochkurs in Pai


Eines hatten wir uns fest vorgenommen: in Nordthailand einen Kochkurs zu besuchen! Denn die thailändische Küche ist einfach der Hammer, oder? Und wie cool wäre es, wenn wir ein paar unserer Lieblingsgerichte zuhause selbst kochen könnten? Eben mal schnell ein leckeres Thai-Curry aus dem Ärmel schütteln zu können?
Weiterlesen

Elephant Valley in Chiang Rai


In Nordthailand wollten wir unbedingt ein Elefanten Camp besuchen. Und zwar eines, in dem die Elefanten möglichst naturnah gehalten werden, nachdem sie bisher in Gefangenschaft gelebt oder in Touristenhotspots gearbeitet haben. Ohne Elefantenreiten, bemalen oder baden. Denn dies würden Elefanten in freier Wildbahn auch nicht tun, so süß und freundlich sie auch ausschauen. Bei einem Spaziergang durch Chiang Rai wurden wir auf die Organisation Elephant Valley aufmerksam.
Weiterlesen

Chiang Rai

Nachdem wir so viel Positives von Thailands Norden gehört hatten, viel uns die Entscheidung nicht schwer, nach ein paar Tagen in Bangkok in den Norden weiterzuziehen. Und da in Thailand alles so herrlich unkompliziert funktioniert, hatten wir schon eine halbe Stunde später unsere Bustickets!

Weiterlesen

Unsere Reise durch Nepal


Nepal hat unser Herz im Sturm erobert! Trotz der verheerenden Zerstörung durch das Erdbeben 2015  strahlt das Land sowie seine Einwohner eine Positivität aus, von der wir uns eine Scheibe abschneiden können! Zwei Wochen verbrachten wir in Nepal, aber schon nach ein paar Tagen wussten wir,  dass unsere Reise durch Nepal nicht unsere letzte bleiben wird!
Weiterlesen

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »