Nachdem das Wetter auf Koh Phangan nicht gerade der Hit war, beschlossen wir, spontan weiter zu ziehen. Eigentlich wollten wir noch ein paar Tage im Golf von Thailand verbringen. Aber bei Sonnenschein, am Strand liegend und nicht bei Regen im Bungalow sitzend. Aber wohin? Bisher hatten wir noch nichts geplant. Aber ein Blick auf die Landkarte brachte uns die Antwort.

„Wusstest du, dass Malaysia ziemlich nah ist?“

„Nee, war mir nicht bewusst. Sollen wir dorthin?“

„Ja, warum nicht!“

So einfach kann’s gehen und die Entscheidung war gefallen: es sollte von Thailand nach Malaysia gehen! Also schnappten wir uns den Laptop und begannen mit der Planung.


Möglichkeiten der Reise nach Malaysia

Per Bus

Von Koh Phangan mit der Fähre nach Surathani, danach mit dem Minivan über Hat Yai nach Penang/ Georgetown (Malaysia).

Kosten: 1.100 Baht (ca. 28 €)

Dauer: 14 Stunden

Für uns nicht sehr verlockend, da wir keine Lust auf eine so lange Fahrt hatten, schon gar nicht im Minivan.

Per Bus und Zug

Zug Hat Yai nach Padang Besar

Zug von Hat Yai nach Padang Besar

Von Koh Phangan mit der Fähre nach Surathani, danach mit einem großen Bus nach Hat Yai

Kosten: 900 Baht (ca. 23 €)

Dauer: 7 Stunden

Am nächsten Tag dann weiter mit dem Zug über Pedang Besar (Grenzübergang von Thailand nach Malaysia) nach Butterworth. Von dort mit der Fähre nach Penang/ Georgetown.

Kosten: 12,60 Ringgit (ca. 2,60 €)

Dauer: 3 Stunden

Hört sich jetzt erstmal ziemlich kompliziert an, war es aber kein Stück!


Busfahrt nach Hat Yai

Direkt von der Fähre am Pier angekommen,  standen die Busse bereit. Eigentlich hatten wir einen großen Bus gebucht, endeten aber trotzdem im Minivan. „Fängt ja gut an“ war unser erster Gedanke. Das Reisebüro hat uns wohl etwas über den Tisch gezogen. Naja, so läuft das eben manchmal! Zum Glück gehörte der Busfahrer nicht zu den Gesellen, die über die Straßen heizen als gäbe es kein Morgen.

Unterkunft in Hat Yai

In Hat Yai hatten wir eine Unterkunft direkt am Bahnhof gebucht, sodass wir am nächsten Morgen keinen weiten Weg haben würden. Das Train Hotel war nicht nur nahe am Bahnhof, sondern quasi darin. Den Ticketschalter konnten wir von der Lobby aus sehen. Es sollte uns also nicht schwer fallen, am nächsten Morgen schlaftrunken zum Gleis zu kommen.



Booking.com


Zug nach Padang Besar

Bahnhof Padang Besar Malaysia Thailand

Bahnhof in Padang Besar

Die Zugtickets nach Pedang Besar besorgten wir am nächsten Morgen. Wir wollten die Tickets zwar am Vorabend schon kaufen, allerdings ging dies erst am Tag der Fahrt. Dies funktionierte ohne Probleme- mit der Zeit wird man entspannter, was das Buchen von Tickets im Voraus angeht. Nach einer Stunde waren wir bereits an der Grenze angekommen und verließen den Zug.


Grenzübergang

Haltestellen Padang Besar Butterworth Malaysia

Haltestellen zwischen Padang Besar und Butterworth

Am Bahnsteig war direkt das Immigration Office ausgeschildert. Dort waren wir die einzigen Touristen, dementsprechend schnell wurden unsere Pässe geprüft und das Gepäck durchleuchtet. Nach nicht mal fünf Minuten waren wir eingereist! Noch nie hatten wir so einen unkomplizierte und schnelle Abfertigung wie bei diesem Grenzübergang von Thailand nach Malaysia. Vor Ort kauften wir uns dann die Tickets für die Fahrt nach Butterworth,


Butterworth

Shuttle Fähre Butterworth Penang

Shuttle zur Fähre

Die Fahrt dauerte nochmal eine Stunde und schon waren wir in Butterworth angekommen. Dort aus dem Zug ausgestiegen, war direkt der Weg zur Fähre ausgeschildert. Draußen standen bereits einige Shuttlebusse bereit, mit denen man gratis zum Fähranleger fahren konnte. Wir waren sehr erstaunt: Alles war so einfach und leicht verständlich beschildert, dass es schwer fallen würde, falsch zu laufen!

20 Minuten später standen wir schon auf der Fähre Richtung Penang/ Georgetown.

Fähre von Butterworth nach Penang

Weg zur Fähre in Butterworth


Fazit

Auch wenn sich der Weg etwas komplizierter anhörte, so können wir nur betonen, dass wir es an keiner Stelle so empfunden haben! Es war super easy, von Thailand nach Malaysia über Land einzureisen. Da hatten wir in Deutschland schonmal größerer Schwierigkeiten, nur einen Busfahrplan zu verstehen. Die Fahrt war kurzweilig und wir kamen entspannt in Georgetown an. So soll es sein!


Hier kommst du zu  unseren Beiträgen über Thailand: Unser Kochkurs in Pai, und unser Tag im Elephant Valley.

Du willst auch bald auf Reisen gehen? Dann lass dich von unserer Packliste inspirieren.

Diabetiker unter euch an Bord? Dann passt diese Packliste!