Eigentlich hatten wir mehrere Tage in Jaipur eingeplant, jedoch ging es uns beiden nicht so gut, als dass wir das Hostel großartig verlassen wollten. Deshalb haben wir die Hauptsehenswürdigkeiten an einem Tag mit Autorikscha abgeklappert.

 

Tagestour durch Jaipur

Janta Mantar Observatorium

Jantar Mantar Jaipur Sonnenuhr

Sonnenuhr im Jantar Mantar Observatorium

Erster Stopp nach Erreichen der „Pink City“, war das Observatorium Jantar Mantar. Sie befindet sich im Zentrum der rosaroten Stadt, die ihren Namen nicht ohne Grund hat: Alle Häuser innerhalb der Altstadt sind rosarot angestrichen, in Rajasthan die Farbe der Gastfreundlichkeit. Nachdem wir uns durch die verschieden Ticketschalter und -schlangen gekämpft hatten, betraten wir das Gelände des Observatoriums. Die fast 30 Meter hohe Sonnenuhr bildet das imposante Zentrum der Anlage mit insgesamt fast 20 Astronomie-Instrumenten.

Jantar Mantar Jaipur

Jantar Mantar Sonnenuhr


Hawa Mahal

Direkt im Anschluss ging es zum Palast der Winde, dem Hawa Mahal. Der Palast beeindruckte uns durch seine ungewöhnliche Form aus über fünf Etagen gestapelten Erkern. In diesen saßen früher die Haremsdamen, welche den Palast nicht verlassen durften, und beobachteten das Leben auf der Straße. Den Namen hat der Palast durch den ständigen Luftstrom, der durch die zahlreichen Fensteröffnungen den Palast durchströmt.

Haha Mahal Jaipur

Hawa Mahal vom Wind View Café

Um das Hawa Mahal streunten wir noch etwas durch die Straßen und Geschäfte der Altstadt.

Streetfood Jaipur

Süße Snacks am Straßenrand von Jaipur


Amber Fort

Amber Fort Jaipur

Amber Fort aus der Ferne

Zur Mittagszeit ging es zehn Kilometer Richtung Norden, zum Amber Fort. Über eine Stufenanlage erreichten wir den großen Innenhof des Forts. Menschenmassen, Schulgruppen und Touristenführer erwarteten uns, sobald wir durch das Eingangstor traten. Gefühlt wollte jeder dritte davon ein Foto mit uns machen. Doch wie wir zum Glück aus den zahlreichen vorangegangenen Fortbesichtigungen gelernt hatten, verflüchtigen sich die Besucherströme recht schnell, sobald man das Fort selbst betreten hat.

Auf dem Rückweg wollte unser Rikschafahrer unbedingt mit uns zu einer Elefantenfarm. Obwohl wir es ablehnten, kutschierte er uns dorthin und versuchte uns, ein „Elefantenpaket“ anzudrehen. Dieses fing bei 800 Rupien pro Person für Füttern eines Elefanten an. Nachdem wir uns strikt weigerten, fragte der Besitzer der Farm, wieso wir so abgeneigt wären. Als wir ihn darauf hinwiesen, dass seine Elefanten in einem schlechten Zustand wären mit den riesengroßen Rissen in den Ohren und wir diese Tieresmisshandlung nicht unterstützen wollten, waren wir endlich entlassen. Leider war unser Rikschafahrer für den Rest des Tages nicht mehr sonderlich gesprächig und wirkte regelrecht beleidigt.


Albert Hall

Albert Hall Jaipur

Albert Hall Museum

Die Tagestour durch Jaipur ging weiter zur Albert Hall. Die Ausstellung selbst (antike Waffen, Skulpturen und eine Mumie im Keller) fanden wir weniger interessant, doch das Gebäude selbst machte den Besuch lohnenswert, dank seinem Mix aus britischer und indischer Architektur.


Affentempel Galta Ji

Affentempel Jaipur

Affentempel Galta Ji

Zum Sonnenuntergang  fuhren wir abschließend zum Affentempel Galta Ji. Am Fuße des Tempels tummelten sich unzählige Affen, jedoch leider wie zu oft hauptsächlich als Touristenattraktion. Der Sonnenuntergang selbst war nicht der Rede wert, da die Sonne wie so oft in Indien, einfach nur im Smog versank.


Fazit

Lassi Streetfood Indien

typischer Lassi Becher

Mit unserer Tagestour durch Jaipur haben wir alles richtig gemacht. Anfangs hatten wir fast schon ein schlechtes Gewissen wegen unserer Krankheitspause, da wir Angst hatten, etwas zu verpassen. Doch um die Hauptsehenswürdigkeiten abzuklappern, reichte ein Tag vollkommen aus. Von den bisher besuchten Städten überzeugte uns Jaipur am wenigsten, denn der einzige Charme der Stadt begrenzte sich auf die Pink City.

Also nichts wie weiter zur nächsten Stadt und dem Highlight der Indienreise: Agra und dem Taj Mahal!

Hier geht es zu unseren Beiträgen über Jodhpur und Udaipur.


Du willst auch bald auf Reisen gehen? Dann lass dich von unserer Packliste inspirieren.

Diabetiker unter euch an Bord? Dann passt diese Packliste!